Ausstellungseröffnung „20 besetzte Häuser in Weimar?“

Ausstellungseröffnung „20 besetzte Häuser in Weimar?“ unter dem Titel „Demokratisch Wohnen – wie geht das?“ am 20. Oktober 2019.

Anlässlich der Aktionswoche „Platz für Demokratie“ in Weimar wird vom 20. bis zum 27. Oktober erneut die Ausstellung „20 besetzte Häuser in Weimar?“ gezeigt, die im Sommersemester 2019 in einem interdisziplinären, studentisch organisierten Forschungsprojekt entstanden ist. Sie zeigt verschiedene Formen des Besetzens und Schwarzwohnen anhand der Geschichte von elf Häusern in Weimar.

Interessierte sind herzlich zur Ausstellungseröffnung in der Galerie Markt 21 am 20. Oktober um 13 Uhr eingeladen. Die Schau wird bis zum 27. Oktober dort zu sehen sein.

Kontakt: jannik.noeske@uni-weimar.de

Ausstellung: 20 besetzte Häuser in Weimar?

Galerie Markt 21

Markt 21, 99423 Weimar

20.-27.10.2019

Oktober 9, 2019

Schlagwörter: ,